Israel Reise Karte Yardenit Tabor Nazaret Kana Tiberias Tabgha Berg der Seligpreisungen Berg der Seligpreisungen Kapernaum Kapernaum Bethsaida Safed Hazor Tel Dan Banyas Israel Karte Jericho Eilat Megiddo Caesarea Haifa/Karmel Be'er Scheva Galiläa Akko Qumran Hebron Tel Aviv-Jaffa En Gedi Bet Shean Tel Aviv

Genuss für alle Sinne

Der Berg der Seligpreisungen ist mit seiner besonderen Atmosphäre ein Genuss für alle Sinne. Überhaupt ist die "Luft" Israels voller Kreativität und Schönheit, Anregung und Hoffnung. Der blaue See, der in der Ferne nahtlos in den Himmel übergeht, die umgebenden pastellfarbenen Hügel und die üppig fruchtbaren Felder heben die Gefühle des Betrachters empor. Das Sinnliche verbindet sich mit dem Geistlichen. Mit dieser beschaulich liebreizenden Landschaft gehen die gütigen und hoffnungsfrohen Worte der Bergpredigt Jesu eine harmonische Wechselbeziehung ein.

Kirche der Seligpreisungen

Nachdem frühere Kirchenbauten, die an die Bergpredigt erinnerten, am Fuß des Hügels nahe Tabgha gebaut wurden, befinden sich heute auf der Erhebung eine Kirche und ein Kloster. Die 1937 nach den Plänen von Antonio Barluzzi gebaute achteckige Kirche ist den acht Seligpreisungen von Jesus Christus gewidmet. Neben dem Kirchenraum ist vor allem der Säulenumgang ein Erlebnis, bietet er doch einen fantastischen Ausblick auf die zauberhafte Landschaft und die (meist) still ruhende Wasserfläche des See Genezareth.

Berg der Seligpreisungen Kirche aueßen

Kirche der Seligpreisungen

Sich im umgebenden Garten zu verweilen, an den idyllischen, von reichem Pflanzenwuchs gesäumten Plätzen innezuhalten und die Bergpredigt zu meditieren, ist eine Wohltat gleichermaßen.